shopping-bag Unbenannt-3

Wieso es ohne „Die Frau“ ESDE heute vielleicht nicht geben hätte.

By Ronny Schröder März 8, 2021 3 min read

Unsere erste Tasche, erzählt die Geschichte der Begierde, die feste Form annimmt.

Upps here should be a wonderfull picture of "Die Frau"

Eine außergewöhnliche Liebe zu dieser einen Frau inspirierte und motivierte die Aufgabe, ein Meisterwerk für sie zu erschaffen: Eines, in dem alle ihre Qualitäten vereint wären. Oder einfacher gesagt: Ich konnte einfach nicht die perfekte Tasche für meine Frau finden, also habe ich beschlossen, sie selber zu machen.

Eine, die ihre Inspiration aus allem ziehen würde, was sie ausmacht, aus allem, was sie mir bedeutet. Ein starkes Äußeres mit einem weichen, inneren Kern. Eine, die das Gefühl der Ganzheit in all ihren Aspekten transportiert: Jemanden und etwas, das sich seines Charakters immer sicher war und weiß, wohin es gehen soll. Ein one-piece-pattern im eigentlichen und bildlichen Sinne.

Sarah und ich gehen jetzt seit zehn Jahren zusammen durchs Leben. Damals und trotz 700 Kilometern zwischen uns, beschlossen wir, nach nur neun Monaten zu heiraten. Ich denke, man könnte sagen, wir waren uns ziemlich sicher, dass es das Richtige war. Ich würde es immer wieder genauso machen, und ich denke, sie auch. Aber das Leben verändert sich: Wir sind mehrmals zusammen umgezogen, haben Höhen und Tiefen durchgemacht.

Dennoch haben wir uns immer an das geklammert, was im Leben am wichtigsten ist, an die Quelle unserer Stärke und Liebe.

Und wir wurden mit zwei wundervollen Kindern und zwei tollen Hunden belohnt – was das Leben jeden Tag unendlich schöner, chaotischer und im positiven Sinne herausfordernder macht. Diese ganze Geschichte ist Teil dessen, was ich meine, wenn ich Meine Frau sage. Und das Gleiche gilt im Grunde genommen dafür, wie “Die Frau” entstanden ist. Wie Sie schon vermuten, erfordert der Produktionsprozess von “Der Frau” besondere Sorgfalt.

A sweet shot of me (Ronny) and the initiator of this article my wife.

Die Produktion der “Frau”

Zunächst wird das Leder sorgfältig von Hand geschnitten. Alle Kanten werden gebrochen und handkoloriert. Die Löcher, durch die die Handnaht später verläuft, werden vorbereitet. Dann werden die Details, einschließlich des Griffs, genäht und befestigt. Zur gleichen Zeit wird der innere Teil der Tasche hergestellt. Die Rahmennaht wird von Hand vernäht. Nach diesem Vorgang wird die zukünftige Tasche gewaschen und in Form gebracht. Besonderes Augenmerk muss auf die Trocknungstechnik gelegt werden, die wir über Jahre hinweg entwickelt haben. Nach dem Trocknen wird die Tasche geschleudert und schließlich geölt, um einen subtilen Glanz und ein schönen Touch zu erzeugen. 

Die Frau ist elegant und stark, ohne damit anzugeben. Wie alle unsere Produkte ist sie das Ergebnis einer Reduktion: Das Herunterbrechen vertrauter Formen in ihre Essenz, die wir neu interpretieren und für die höchsten Anforderungen perfektionieren. Das Ergebnis ist ein zeitloses Design, das seine Modernität aus seiner Vielseitigkeit bezieht. Sie ist unprätentiös und funktional und bewahrt ihre Geheimnisse für die richtige Person im richtigen Moment auf. Sie ist exzentrisch in ihrer Einfachheit. Ihre Form ist nostalgisch und erinnert an weniger hektische Zeiten. Aber ihr Charakter ist für die Zukunft gerüstet.

Die Art und Weise, wie eine Frau träumt, ist übrigens nie sinnlos: Was immer sie sich vorstellt, kann sie erreichen. Die Frau ist nicht einfach ein schönes Couture-Produkt, sondern eines, das Sie auf jedem Weg begleitet. Ein Couture-Begleiter, wenn Sie so möchten.

“So variabel wie jede besondere Frau auf dieser Welt, schauen Sie sich die verschiedenen Größen und Variationen an und verlieren Sie Ihr Herz.”

comments

Your email address is required to post a comment. Only your name will be visible to others, your email address will NOT be published. Please note that the comment section is moderated - this is necessary to keep out spammers and net users.